volontariate | volontäre | volontäre 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008-2005
RSEC Volontäre 2011:
Name Foto Beschreibung

Astrid Böhmer

3.11.- 1.12.2011
Feldstation Dahab

Astrid Böhmer Hallo Zusammen, mein Name ist Astrid, ich bin 24 Jahre alt und studiere MSc Biologie an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg, von wo aus jährlich meeresbiologische Exkursionen nach Dahab unternommen werden, um die Vielfalt der Lebewesen unter Wasser zu studieren und zu bestaunen. So bin ich auf das RSEC aufmerksam geworden, welches mich durch seine verlockenden Projekte neugierig gemacht hat. Die Projekte behandeln Meeresschutz, Artenerhalt und Wiederaufbau, sowie Theorie und Praxis in Sachen Artenvielfalt, die mit effektiven Methoden erlernt werden. Alles in Allem eine sehr gute Vorbereitung, wenn man, so wie ich, Meeresbiologin werden möchte, und dafür eine sehr gute Weiterbildung erfahren darf.

Lisa Charlotte Norkus

20.10.– 19.01.2011
Fieldstation Dahab

Lisa Charlotte Norkus

Hi, ich bin Charlie, 24 Jahre alt und studiere Biologie an der Uni Mainz. Bevor ich mit meiner Bachelorarbeit anfange habe ich mir ein Urlaubssemester genommen um ein Volontariat im Bereich der Meeresbiologie zu machen.  Ich möchte das praktische Arbeiten unter Wasser lernen und meine Tauchfähigkeiten trainieren. Da ich drei Monate hier bin nehme ich am Masbat Bay Conservation Projekt und am Christmas Reef Check teil. Mich fasziniert das Meer, besonders die Artenvielfalt hier im Roten Meer ist unglaublich. Ich bin froh das ich hier bin, helfen kann das Ökosystem der Korallenriffezu schützen und dabei noch Ägypten kennenlernen kann.

Martin Engler

15.09.2011 – 19.01.2012
Feldstation Dahab

Martin Engler Hallo! Mein Name ist Martin Engler und ich bin 28 Jahre alt. Ich studiere seit 4 Semestern Technische und Angewandte Biologie an der Hochschule Bremen. Vor meinem Bachelor Studiengang habe ich in Hamburg eine Berufausbildung zum Biologisch-Technischen-Assistenten abgeschlossen. Dazwischen habe ich gearbeitet und bin ein wenig gereist. Während meines Studiums habe ich ein Praxissemester im Ausland zu absolvieren. Ich habe mich für das RSEC in Dahab entschieden, da hier die Bedingungen für Studenten die besonders viel über das Ökosystem Riff erfahren möchten, besonders gut sind. Außerdem kann man hier eine Menge Taucherfahrung sammeln. Ich werde am Masbat Bay Conservation Project im Oktober/November 2011 und am Christmas Reef Check 2011/12 teilnehmen, da ich mich gerne in Zukunft auf Meeresbiologie spezialisieren möchte und so die Möglichkeit habe mein Wissen über das Leben im Meer auszubauen. Das ist mein ertser Aufenthalt in Ägypten und ich freue mich sehr auf die Zeit hier im Südsinai.

Diana Jahn

26.08.– 30.09.2011
Feldstation Dahab

Simon Lehner Hallo, ich heiße Diana Jahn und ich bin 20 Jahre alt. Ich studiere Physik an der Technischen Universität in Darmstadt. Ich nehme an diesem Projekt teil, da mich Meeresbiologie fasziniert. Mir gefällt die Vielfalt des Roten Meeres. Daher bietet das Projekt eine tolle Gelegenheit, um mehr über die Riffe zu erfahren und die neuesten Entwicklungen der Umwelt zu beobachten.  

Alisa Kutzer

18.08.– 13.10.2011
Feldstation Dahab

Alisa Kutzer Moin. Mein Name ist  Alisa Kutzer und ich bin 22 Jahre alt.  Ich studiere Biologie in Leipzig und habe mir vor meiner Bachelor-Arbeit 2 Urlaubssemester genommen, um mich im Bereich der Meeresbiologie weiterzubilden.  Meine Vorliebe für die Meeresbiologie und das Tauchen habe ich während eines Kurses  auf Elba für mich entdeckt. Von dem Volontariat erhoffe ich mir einen weiten Überblick über das Ökosystem der Korallenriffe. Außerdem möchte ich lernen, wie man wissenschaftlich unter Wasser arbeitet. Dazu müssen natürlich auch die Tauchfertigkeiten trainiert werden. In Ägypten war ich vorher noch nie und es ist interessant eine vollkommen neue Kultur kennenzulernen, vor allem da die Menschen hier sehr freundlich sind.  Unter anderem interessiere ich mich für die wechselseitige Beziehung von Phytoplankton und dem globalen Klima, sowie die Auswirkung des Klimawandels auf die Primärproduktion. Aus diesem Grund werde ich meine Bachelor-Arbeit im Bereich er Molekularen Pflanzenphysiologie schreiben.

Alexander Kools

16.08.– 13.10.2011
Feldstation Dahab

Alexander Kools Hey, Ich bin Alex, 23 Jahre alt  und studiere Biologie im 5. Semester an der Universität Hamburg. Ich interessiere mich sehr für die Meere, ihre Ökosysteme und Bewohner, das Wasser ist einfach mein Element. Als ich bereits im 1. Semester auf einen Aushang vom RSEC an unserer Uni gestoßen bin und mich etwas über die Organisation Informiert habe, wusste ich, dass ich früher oder später an einem Projekt wie diesem mitarbeiten werde. Im letzten Jahr habe ich dann meinen Tauchschein gemacht und nun bin ich hier. Ich sehe das Projekt als eine Möglichkeit am Schutz und Erhalt der Korallenriffe mitwirken zu können, sowie um Erfahrung für meine Zukunft als Biologe zu sammeln.
Anna Kemper 16.08.– 1.10.2011
Feldstation Dahab
Anna Kemper Mein Name ist Anna Kemper. Ich bin 21 Jahre alt und studiere Biowissenschaften an der Universität Heidelberg. Ich habe mich entschieden an dem Reef Monitoring Project teilzunehmen, weil ich mich sehr für Meeresbiologie interessiere und weil ich das Tauchen liebe.  Ich bleibe für sieben Wochen in Dahab und hoffe hier mehr Taucherfahrung zu sammeln und etwas Gutes für die Umwelt zu tun.
Christoph Hangel 16.08.– 1.10.2011
Feldstation Dahab
Markus Dengg Mein Name ist Christoph Hangel und ich bin 22 Jahre alt. Ich studiere Biowissenschaften an der Universität Heidelberg und bin im 5. Semester. Ich habe mich entschieden an dem Reef Monitoring Projekt teilzunehmen, weil ich mich für Meeresbiologie interessiere und es liebe zu Tauchen, was ich seit sieben Jahren mache. Ich bleibe sieben Wochen in Dahab und hoffe hier etwas Gutes für die Umwelt zu tun und vor allem für die Korallen.
Clarissa Karthäuser 17.08.– 28.09.2011
Feldstation Dahab
Clarissa Karthäuser Issalamu aleekum! Im Frühjahr hing an der Pinnwand unserer Uni in Kiel ein Zettel, dass  für ein Projekt am roten Meer Leute gesucht werden. Ich war damals im 2. Semester (studiere Bachelor Biologie) und auf der Suche nach einem Praktikum für die Sommersemesterferien. Weil zu dem Zeitpunkt in Ägypten politisches Chaos war, dachte ich:  Das ist die einmalige Chance, auch einen Platz zu bekommen, weil jetzt keiner nach Ägypten will! Ich wollte schon immer in ein arabisches Land fahren und hier gab es außerdem die Möglichkeit, an einem interessanten biologischen Projekt teilzunehmen und unter Wasser zu arbeiten (bei diesem Klima natürlich die optimale Tätigkeit).  Deshalb habe ich mich sofort beworben und angefangen, Tauchen zu lernen. Jetzt genieße ich nicht nur die spannende und sinnvolle Arbeit  im RSEC, sondern auch das wunderschöne Land, das Meer, die interessante Sprache und Kultur. Ägypten lohnt sich auf jeden Fall!  
Joschka Heinzel 17.08.– 29.09.2011
Feldstation Dahab
Joschka Heinzel Mein Name ist Joschka Heinzel, ich bin 24 Jahre alt und studiere Biologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Ich erfuhr erst 2 Wochen vor Beginn  von dem RSEC-Projekt, nachdem Christian eine Rundmail über den Studienverteiler schickte um noch offene Plätze zu besetzen. Da ich vor Jahren meinen Tauchschein gemacht hatte und die offene, unbürokratische Art der Projektleitung mich direkt ansprach, beschloss ich spontan teilzunehmen. Die Erfassung der Meereslebewesen und deren Habitat ist sowohl fachlich interessant wie auch wunderschön anzusehen.
Katharina Schubert 16.08.– 30.09.2011
Feldstation Dahab
Katharina Schubert Mein Name ist Katharina Schubert und ich bin 21 Jahre alt. Ich bin Biologiestudentin an der Universität Bayreuth im fünften Semester. Seit meiner Kindheit tauche ich und bin deswegen sehr interessiert am Meer. Ich bin für 7 Wochen in Dahab um am Reef Monitoring Project teilzunehmen, Erfahrungen zu sammeln und Korallen zu schützen. Insbesondere bin ich fasziniert von der Möglichkeit der Medikamentenforschung, welche auf Marine Organismen basiert.
Luisa Schwab 18.08.– 29.09.2011
Feldstation Dahab
Luisa Schwab Ich heiße Luisa, bin 22 Jahre alt und Biologiestudentin an der Universität zu Köln. Mein Interesse an fernen sonnigen Ländern, fremden Kulturen und unbekannten Meeresbewohnern zog mich nach meinem Abitur nach Down Under. Auf dem Kontinent der Kängurus und Koalabären erfüllte ich mir den Wunsch, meine Tauchausbildung zum Divemaster zu erweitern. Während meiner Reiseabenteuer entdeckte ich meine Leidenschaft am Bloggen. Deshalb entschied ich mich einen Wissenschaftsblog zu führen. Thematisch im Vordergrund standen neuere Forschungsergebnisse der Biologie und Erklärungen von Naturereignissen. Um meine Tauchfähigkeiten zu erweitern, zu lernen, wie Unterwasser wissenschaftlich gearbeitet wird und gesammelte Daten ausgewertet werden, mache ich in Dahab mein Berufspraktikum als Volontär.
Nele Wendländer 18.08.– 30.09.2011
Feldstation Dahab
Nele Wendländer Wer einmal in seinem Leben tauchen war, weiß, es ist eins der besten Dinge die man auf der Welt machen kann. Mein Name ist Nele Wendländer, ich bin eine 22 Jährige Biologiestudentin aus Deutschland.  Mein Herz schlägt für die Meeresbiologie und das tauchen, genauso wie die Herzen der anderen hier. Dies macht das Projekt somit zu einer unglaublich lehrreichen Erfahrung wobei wir uns untereinander gut austauschen können und immer alle mit dem Herzen dabei sind. Weshalb mir, soweit ich das am Anfang des Projektes schon sagen kann, immer im Herzen bleiben wird und mir zeigt wie in einigen Jahren mein Beruf sein kann und hoffentlich auch sein wird.
Simon Lehner 18.08.– 4.10.2011
Feldstation Dahab
Simon Lehner

Hi! Ich heiße Simon und bin 24 Jahre jung. Wenn ich nicht gerade Fischen hinterher schwimme studiere ich Zoologie an der Universität Salzburg. Da meine ersten Taucherfahrungen schon einige Jahre zurückliegen, war ich umso begeisterter als ich vom Dahab reef monitoring Programm gehört habe. Schon immer an Meeresbiologie interessiert beschloss ich auch meine Masterarbeit in diesem Bereich zu machen. Am RSEC habe ich nun die Möglichkeit sowohl am Reef Monitoring Programm teilzunehmen als auch Feldstudien für meine Masterarbeit über den Einfluss von pH, Temperatur und Salzgehalt auf das Korallenwachstum, durchzuführen. Neben der Hoffnung einige gute Daten mit nach Hause nehmen ist es vor allem die Möglichkeit einen Einblick in das Feld der Meeresbiologie und des Umweltschutzes zu gewinnen was mich mit Vorfreude auf die nächsten Wochen blicken lässt.

Julia Schmidt-Petersen

14.07.–11.08.2011
Feldstation Dahab

Julia Schmidt-Petersen Hallo, mein Name ist Julia, ich bin 23 Jahre alt, und habe vor wenigen Tagen meinen Bachelor in Biologie abgeschlossen. Mein Focus lag dabei auf marinen Mollusken. Bevor ich im Herbst mit dem Master in Meeresbiologie anfange, wollte ich mir einige Zeit frei nehmen, um mehr über Korallen zu erfahren und um meine Tauchfähigkeiten zu verbessern. Vor allem möchte ich das wissenschaftliche Arbeiten unter Wasser lernen. Ich hoffe, dass ich damit jetzt und in Zukunft einen Beitrag zur Erforschung und dem Schutz von Korallenriffen leisten kann.

Lara Nordström

08.07.–11.08.2011
Feldstation Dahab

Lara Nordström Mein Name ist Lara Nordström, studiere derzeit Internationale Beziehungen an der International University in Genf und nach meinem Abschluss möchte ich im Bereich Umweltschutz tätig werden. Ich habe mich für das Coral Project hier in Dahab beworben, da es die perfekte Gelegenheit für mich bietet, sowohl mehr über das Ökosystem des Roten Meeres und die Feldarbeit einer lokalen Umweltschutzorganisation zu erfahren, als auch aktiv zum Schutz der Meereswelt beizutragen. Während meines Aufenthalts hoffe ich, mich mit anderen Interessierten über Umweltschutzarbeit und Meeresbiologie austauschen zu können.

Markus Dengg

10.07.–11.08.2011
Feldstation Dahab

Markus Dengg Hallo, mein Name ist Markus. Ich bin aus Österreich und studiere Biologie in Wien. Das Meer fasziniert mich seit meiner Jugend, weshalb habe ich auch bereits mit 13 meinen Tauchschein gemacht. Über die Projekte am RSEC habe ich erfahren, als ich mir eine Studienkollegin aus einem höheren Semester  davon erzählt hat. Ich war zuvor noch nie in Ägypten, muss aber sagen dass mich das Land sehr fasziniert. Die Menschen sind nett und das Tauchen ist einfach wundervoll.
Ich hoffe durch das Projekt mehr über die Arbeit als Meeresbiologe zu erfahren, da es eigentlich mein Ziel ist als solcher nach meinem Studium zu arbeiten.

Roland Signer

14.07.–11.07.2011
Feldstation Dahab

Roland Signer Ich heiße Roland Signer, mein Baujahr ist 1981 und ich stamme aus der Schweiz. Nach Abschluss des Sport- und Biologiestudiums an der Universität Bern, bin ich in den Lehrerberuf eingestiegen und arbeite nun als Sport und Allgemeinbildungslehrer am Berufsbildungszentrum im Kanton Schwyz.
Für das Projekt „Coral Project Dahab“ habe ich mich entschieden, um einen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten unter Wasser zu erhalten und zugleich auch um meine Tauchfähigkeiten zu verbessern.

Hannah Schmidbaur

07.07.–11.08.2011
Feldstation Dahab

Hannah Schmidbaur Hi, ich heiße Hannah und studiere Biologie an der Universität Wien. Das Meer und besonders Korallenriffe haben mich schon immer fasziniert und ich möchte mich später auf Meeresbiologie spezialisieren. Als Volontärin in Dahab zu arbeiten ist eine tolle Möglichkeit für mich einen Einblick in die Arbeit als Meeresbiologin zu bekommen, mehr über Riffe und das  Rote Meer zu lernen und meine Tauchfertigkeiten zu verbessern. Ich werde 5 Wochen in Dahab sein und am Coral Projekt teilnehmen. Ich liebe das Reisen und freue mich darauf, mehr über die ägyptische Kultur und die Menschen hier zu lernen.

Sofia Achilla

09.06.–11.09.2011
Feldstation Dahab

Sofia Achilla Hi! My name is Sofia, I’m 28 years old and I’m graduate engineer of Industrial Informatics dept , University of applied science, Kavala, Greece. Due to my decision to change career path I came at the Rsec field station in Dahab as a volunteer for 3 months, in order to gain the fundamental training and understand some basic principles of marine science.  During my stay I will write a report about overfishing and destructiver fishing methods, which is occurring worldwide, but also in Dahab. I will also take part in the projects Coral Project and Dahab Reef Monitoring and Conservation Project. The selection of the place is not accidental, as I intend to attend a MRes of Marine Ecosystem-based Management of Marine Systems programme,  St. Andrews University, UK, starting at October and specialize in tropical marine systems. As it seems starting my course from such a place, is more than a simple training.

Lennart Gresing

14.06.–10.07.2011
Feldstation Dahab

Lennart Gresing

Ich heiße Lennart Gresing und besuche derzeit die 13. Klasse der Albert-Schweitzer Schule in Kassel. Zurzeit absolviere ich hier an der Feldstation mein Berufspraktikum, was von unserer Schule angeboten wird. Ich erhoffe mir durch dieses Praktikum nähere Einblicke in das Leben als Meeresbiologe, da dies mein späterer Berufswusch ist.

Jennifer Petersen

10.03.–21.04.2011
Feldstation Dahab

Jennifer Hallo, mein Name ist Jennifer, ich bin 26 Jahre alt und studiere in Kiel Biologie mit den Schwerpunkten Ökologie und Umweltschutz. Um zusätzlich mehr über die Meeresbiologie zu erfahren habe ich letztes Jahr einen meeresbiologischen Kurs belegt, indem ich auch das Tauchen gelernt habe. Hier wurde mir bewusst, wie empfindlich dieses Ökosystem ist. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, als Volotärin für 6 Wochen von März bis April nach Dahab zu kommen und am Masbat Bay Conservation Projekt teilzunhemen. Ich hoffe, dass ich hier nicht nur meine Tauchfähigkeiten verbessern kann und mehr über die Korallenriffe im Roten Meer lerne, sondern auch einen wichtigen Beitrag zu ihrem Schutz beitragen kann.

Nele Hein

10.03.–21.04.2011
Feldstation Dahab

Nele Hallo, ich heiße Nele und bin 24 Jahre alt. In Kiel studiere ich Biologie und habe meinen Bachelor 2009 abgeschlossen. Jetzt im Master habe ich mich auf Ökologie und Biodiversität spezialisiert. Letzten Sommer habe ich einen meeresbiologischen Kurs und meinen Tauchschein gemacht. Die Unterwasserwelt und das Tauchen haben mich so begeistert, dass ich nach einer Möglichkeit gesucht habe beides zu vertiefen. Auf das RSEC in Dahab bin ich dann im Internet gestoßen.  Hier bleibe ich nun für 6 Wochen als Volontär, von Anfang März bis Ende April, und nehme am Masbat Bay Conservation Projekt teil. Ich hoffe hier meine Tauchkenntnisse verbessern zu können und vor allem einen Beitrag zum Schutz der Bucht und der Riffe hier leisten zu können.

Abby Stevens

24.02.–23.03.2011
Feldstation Dahab

Amandine Abby hat Animal Behaviour studiert und lebt jetzt in Dahab. Sie hilft als Volontärin am RSEC mit und nimmt im Moment am Masbat Bay Conservation Projekt teil. Sie hat großes Interesse am Umweltschutz und der Auswertung statistischer Daten und liebt es, ihr Wissen weiterzugeben. Sie ist bereits PADI Divemaster und freut sich auf die neuen Erfahrungen als Volontär im biologischen Projekt. Da sie bereits seit 2 Jahren in Dahab lebt und arbeitet, ist es natürlich auch eine besondere Möglichkeit, dem Ökosystem etwas zurückzugeben.

Amandine Aviles

24.02.–26.03.2011
Feldstation Dahab

Amandine Hallo, ich heiße Amandine und ich bin 23 Jahre alt. Ich habe meinen  Master of Sciences and Politics of the Environment (Universität Pierre et Marie Curie und Institute of Political Studies, Paris, France), mit Schwerpunkt Meeresbiologie abgeschlossen. Das Masbat Bay Conservation Project ist für mich die perfekte Gelegenheit, um mein wissenschaftliches Verständnis für Ökosysteme zu erweitern, Erfahrungen in biologischer Feldarbeit zu sammeln und meine Tauchfähigkeiten zu verbessern. Ich freue mich  etwas Sinnvolles für die Riffe am Roten Meer zu tun und die Menschen für das empfindliche Ökosystem mehr zu sensibilisieren.

Pawel Kassatov

14.02.–12.04.2011
Feldstation Dahab

Pawel

Hi, ich bin Pawel, 23 Jahre alt und studiere Biologie im vierten Semester an der Universität Hamburg. Schon seit Kindheit bin ich von der biologischen Vielfalt  und der Kraft der Ozeane fasziniert. Darüber hinaus war es die fremde Kultur, die warmen Temperaturen und die Möglichkeit meine Tauchfertigkeiten zu verbessern welche mich nach Ägypten gezogen haben. Ich werde am Masbat Bay Conservation Projekt vom Februar bis März 2011 teilnehmen und freue mich viel über das Korallenriff und wissenschaftliche Methoden zu lernen und so meinen Beitrag zu deren Schutz zu liefern.

 
 
Logo