volontariate | volontäre | volontäre 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008-2005
RSEC Volontäre 2010:
Name Foto Beschreibung

Robert Pudwill

28.10.–2.12. 2010
Feldstation Dahab

Robert
hat an der Universität Hannover Biologie und Geographie und an der GHS-Essen Ökologie und Limnologie studiert.  Er arbeitet als  selbständiger Gutachter in der Landschaftsplanung für verschiedene Planungsbüros und Auftraggeber. Als Taucher ist  er auch an Meeresökologie und Schutz des Meereslebensraumes interessiert. An der Feldstation El Quseir wird er die Makroalgenbesiedlung auf dem Riffdach und Seegraswiesen an mehreren Tauchplätzen untersuchen.

Jörg Wiglinghoff

28.10.–2.12. 2010
Feldstation Dahab

Melli
Hallo, mein Name ist Jörg Wiglinghoff und ich bin 24 Jahre alt. An der Ruhr-Universität Bochum habe ich meinen B. Sc. In Umwelttechnik absolviert und fange gerade meinen Master in Maschinenbau an. Obwohl ich kein Biologe bin, habe ich ein sehr großes Interesse an der Meeresbiologie und der Umwelt. Als Volontär in Dahab möchte ich einen Teil zum Umweltschutz und dem Erhalt des Riffs beitragen. Desweiteren erhoffe ich mir sehr viel über das Rote Meer und das Unterwasserleben zu lernen.

Melanie Koch

28.10.–2.12. 2010
Feldstation Dahab

Melli
Ich bin Melanie (26 Jahre). Ich tauche seit 2001 und war vom ersten Moment an von der Vielfalt unter Wasser fasziniert. Dies ist ein Grund weshalb ich mich für ein Biologiestudium in Bremen entschieden habe. Ende des Jahres werde ich mein Bachelorstudium abschließen und im kommenden Jahr werde ich mit dem Masterstudium in mariner Biologie beginnen. An dem Masbat Bay Conservation Projekt nehme ich teil um mehr über die Unterwasserwelt zu lernen.

Nicole Herz

26.8. – 7.10. 2010
Feldstation Dahab

Nicole

Hey, ich heiße Nicole, bin  23 Jahre alt und studiere im 5. Semester Biologie an der Universität in Freiburg. Von klein auf habe ich mich für alles, was im Wasser lebt interessiert und das hat sich seither nicht geändert. Mit 13 habe ich das Tauchen angefangen und schon lange war klar, dass es später einmal in Richtung Meeresbiologie gehen soll. Ich interessiere mich sehr für den Schutz der Riffe und möchte mich auch später mit Korallenriffökologie oder der nachhaltigen Nutzung von marinen Ressourcen beschäftigen.
Ich freue mich deshalb sehr, dass ich hier bei RSEC etwas Sinnvolles für die Riffe am Roten Meer machen kann und viel über die ökologischen Zusammenhänge, den Riffschutz und die Umweltprobleme in Ägypten lerne. Zudem kann ich alles mit dem Tauchen verbinden und meine Fähigkeiten auch Unterwasser erweitern.

Kim Hünerlage

2.-30.09.2010

Feldstation Quseir

Kim
Hallo, mein Name ist Kim, ich bin 24 Jahre alt und mache zurzeit meinen Master in Marine Biology an der Universität Bremen. Um mich in den Semesterferien weiterzubilden und den Umwelt- und Korallenschutz zu unterstützen nehme ich für 4 Wochen an dem Coral Reef Project an der Feldstation in El Quseir teil. Ich freue mich nette neue Menschen kennenzulernen, mit ihnen als Team zusammen zu arbeiten und Erfahrungen in wissenschaftlicher Feldarbeit sowie der Unterwasserforschung sammeln zu können.

Alexander Keth

30.8.-07.10.2010

Feldstation Quseir

Alex
Hallo, ich heiße Alexander Keth, bin 25 Jahre alt und studiere Biologie B.Sc. in Heidelberg im 5. Semester. Als ich an unserer Universität von den Aktivitäten des RSEC gehört habe, musste ich mich sofort für eine Volontariatsstelle bewerben. Das Ökosystem Meer ist seit einigen Jahren ein fester Bestandteil meines Lebens. Die Sensibilität des Menschen gegenüber diesem Lebensraum ist leider immer noch sehr rudimentär. Aus diesem Grund möchte ich als zukünftiger Wissenschaftler meine Erfahrungen und mein Wissen einsetzen, um zum Schutz der Meere beizutragen!
Katarina Linczenyiova

31.8.-03.10.2010

Feldstation Quseir

Kate
Hi, mein Name ist Kate. Ich bin 17 Jahre alt und lebe in Bratislava, der Hauptstadt der Slovakei. Ich gehe zur Oberschule und interessiere mich fuer Ozeanologie besonders fuer Meeresgeologie und Meeresbiologie. Ich tauche sehr gerne, verbringe viel Zeit in der Natur und halte diese Momente in Fotos und Artikeln fest. An dem Projekt nehme ich teil, weil ich das Beduerfnis habe Korallenriffe zu schuetzen und an wissenschaftlichen Studien teilzunehmen. Ich hoffe somit mein Wissen zu erweitern und praktische Methoden kennenzulernen. Ich habe hier schon mehrere Gleichgesinnte getroffen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Team.

Vanessa Haase

30.8.-04.10.2010

Feldstation Quseir

 

Vanessa
Mein Name ist Vanessa, ich bin 21 Jahre und studiere Biologie an der Universität in Hamburg. Ich komme nun ins 5. Semester und bleibe 5 Wochen in Ägypten. Beim Coral Project absolviere ich mein Berufspraktikum, da ich mich später auch weiterhin mit Meeresbiologie beschäftigen möchte.

Carola Strasser

26.8.-30.09.2010

Feldstation Quseir

Carola
Durch die Mithilfe am Coral Project Quseir, kann ich einen Beitrag an den Umweltschutz direkt hier in Ägypten leisten. Ich freue mich auf die tolle Zusammenarbeit mit den Biostudentinnen und Studenten. Die Arbeit unter Wasser macht mir deshalb Spass, weil Tauchen für mich die schönste Freizeitbeschäftigung ist und ich mit diesem Projekt, so hoffe ich, etwas Positives zum Schutz von Korallen und Fischen tun kann.
Fisch ahoi! Carola

Nadine Hammerschmidt

26.8.-7.10.2010

Feldstation Quseir

Nadine
Hey, ich bin Nadine und für 6 Wochen in Ägypten. Ich studiere Biologie in Stuttgart an der Uni Hohenheim im 8. Semester. Ich hoffe, dass ich im Projekt viel über die verschiedenen Korallenarten lerne und so viel wie möglich die Vielfalt der marinen Flora und Fauna entdecken kann.

Stephanie Bodden

19.8.-7.10.2010

Feldstation Quseir

Stephi
Ich heiße Stephi, bin 25 Jahre und studiere Biologie. An der Feldstation in El Quseir möchte ich ein Projekt für meine Bachelorarbeit machen. Ich werde das Ökosystem Riffdach bezüglich der Seeigel und deren Einfluss auf das Algenwachstum untersuchen. Seit meiner Kindheit liebe ich das Meer und wollte immer schon einmal im meeresökologischen Bereich arbeiten. Daneben lerne ich gerne neue Kulturen und Lebensweisen kennen. Durch die Arbeit bei RSEC kann ich beides vereinen.
Vor allem gefällt mir die Idee, die Menschen für die Natur und deren Schutz zu sensibilisieren. Deswegen werde ich nicht nur unter Wasser arbeiten, sondern auch bei Vorträgen und Informationsständen mithelfen.

Sven Ahlfeld

19.8.-3.10.210

Feldstation Quseir

Sven
Hi, ich heiße Sven Ahlfeld und bin vom 19.8. bis zum 3.10.210 an der Feldstation des RSEC in El Quseir. Schon bei der Ankunft bekam ich durch den herzlichen Empfang das Gefühl „hier bin ich richtig“. Schon am gleichen Abend hat sich herausgestellt, dass die anderen Volontäre genau wie ich zum größten Teil Biologie studieren. Der Grund unserer Teilnahme am Coral Project Quseir ist klar: alle teilen ein wissenschaftliches Interesse an marinem Leben und sind hoch motiviert sowohl zum Umweltschutz beizutragen als auch durch Grundlagenforschung sich selbst weiterzubilden.

Daniel Kachelrieß

18.8.-30.9.2010
Feldstation Quseir

Daniel
Daniel hat gerade seinen Master of Marine Conservation an der Victoria Universität in Wellington, Neuseeland, abgeschlossen und wird nun sein Studium im M.Sc. Global Change Ecology an der Universität Bayreuth fortsetzen.  Schwerpunkthemen für ihn sind die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und der Umweltschutz. Um dieses theoretische Wissen in der Praxis anwenden zu können ist ein solides wissenschaftliches Verständnis der Ökosysteme gefragt, verknüpft mit Wissen und Erfahrung über sozio-ökonomische und kulturelle Aspekte, z.B. wie man mit Akteuren vor Ort umgeht. Das Praktikum im Red Sea Environment Centre und die Teilnahme am Coral Project in El Quseir stellen eine ausgezeichnete Möglichkeit dar ein komplexes und bedrohtes Ökosystem, das Korallenriff, intensiv kennen zu lernen, sowie wertvolle Einblicke in die Funktionsweise einer Umweltschutzorganisation zu bekommen.

Christina Hörterer

12.8.-14.10.2010
Feldstation Dahab

Christina
Moin, ich heiße Christina, bin 22 Jahre alt und studiere seit 2 Jahren B. Sc. Biologie in Bremen. Später möchte ich mich in die meeresökologische Richtung spezialisieren. Bisher habe ich nur die Nordsee und das Mittelmeer kennen gelernt und nun wollte ich mal die warmen Gewässer näher kennen lernen. Das Meer und seine Lebewesen und ihre Beziehungen zueinander faszinieren mich seit meiner Kindheit. So ein tolles und komplexes Ökosystem wie das Korallenriff ist besonders schützenswert. Ich tauche seit 2 Jahren und wollte neben einem anderen Ökosystem auch eine neues Land mit einer anderen Kultur kennen lernen. Ich hoffe, dass ich hier in Dahab viel lernen werde und tolle Erfahrungen sammeln kann.

Sofia van Moorsel

10.8.-29.9.2010
Feldstation Dahab

Sofia

Hallo, ich bin Sofia und 23 Jahre alt. Ich studiere Biologie an der Universität Zürich (Schweiz). Im Februar 2010 ging ich zum ersten Mal tauchen, hier in Dahab. Ich interessiere mich sehr für Meeresbiologie und Ökologie und habe mich längst in die lokale Unterwasserwelt verliebt. Deshalb ist das Reef Monitoring Project ist für mich die perfekte Gelegenheit, um meine Tauchfähigkeiten zu verbessern und mein biologisches Wissen zu erweitern.  Außerdem gefällt mir der Gedanke, in meinen Semesterferien etwas Sinnvolles zu tun.

Simone Kugel

12.8.- 7.10.2010

Feldstation Quseir

Simone
Simone studiert in Trier BioGeo-Analyse im 5ten Semester und wird zwei Monate am RSEC ein Praktikum im Rahmen eines Volontariats machen. Sie wird im September am Coral Projekt teilnehmen und erhofft sich einiges an Wissen über die riffbildenden Organismen zu erlangen und somit Wissensgrundlangen für ihre Bachelorarbeit 2011 als auch für ihren weiteren Studienweg zu erlangen.

Romana Gruber

6.8.-30.09.2010

Feldstation Quseir

Romana
Romana studiert an der Universität Innsbruck Biologie im Bachelor und macht nächstes Jahr ihren Abschluss. Sie arbeitet, mit Hilfe des RSEC momentan an ihrer Bachelor-Arbeit über Coral Diseases im Roten Meer, insbesondere mit Augenmerk auf Coral Bleaching und Dark Spot Disease. Im September hilft Romana auch beim Coral Project mit und um Daten für ihre Arbeit zu sammeln.

Nele Burgund

25.7.-12.10.2010

Feldstation Quseir

Nele
Ich bin Nele, 21 Jahre. Ich studiere Biologie an der Universität in Hamburg und bin gerade mit dem zweiten Semester fertig geworden.  Zum RSEC bin ich durch meine Freundin Marlene gekommen und wir haben uns sofort für die Aktivitäten interessiert. Insgesamt bleibe ich 2 Monate in El Quseir und helfe unter anderem bei  dem Seeigelzensus mit.

Marlene Timm

25.7.-12.10.2010

Feldstation Quseir

Marlene
Ich bin Marlene, 21 Jahre. Seit 2009 studiere ich Biologie an der Universität Hamburg. Eine Freundin von mir hat ihre Bachelorarbeit bei RSEC in Dahab gemacht und war so begeistert, dass ich mich gleich auch für ein Betriebspraktikum beworben habe. Da ich mich sehr für Meeresbiologie interessiere war dies eine ideale Chance, einen  Einblick in die Arbeit eines Meeresbiologen zu erhalten.  Nun bin ich für 2 Monate in El Quseir und werde unteranderem  bei dem Seeigelzensus mit helfen.

Gerald Krist

30.7.-29.8.2010
Feldstation Dahab

Gerald
Hallo, ich bin Gerald aus Wien. Ich bin begeisterter Taucher und Aquariumsbesitzer und will mit meiner Unterstützung des Projekts zum Riffschutz und zum Erhalt der Unterwasserwelt beitragen.

Verena Dobnig

30.7.-29.8.2010
Feldstation Dahab

Verena
Hallo, mein Name ist Verena. Ich bin Lehrerin in  Wien und neben dem Unterrichten macht mir auch das Tauchen Spaß, weil ich das Meer liebe. Als  Sporttaucherin  möchte ich auch meinen Teil zum Umweltschutz und Erhalt der Korallenriffe im Roten Meer beitragen.

Petra Thumm

29.7.-16.9.2010
Feldstation Dahab

Petra

Hallo, ich bin Petra (46), Nichtbiologin, aber seit 2006 dem Tauchen und allem was damit zusammenhängt verfallen. Ich freue mich sehr darüber über RSEC die Möglichkeit zu bekommen mehr über die Unterwasserwelt kennenzulernen, die Zusammenhänge besser zu verstehen und dabei mitzuhelfen die Riffe des Roten Meeres zu schützen.

Sahil Puri

30.7.-16.9.2010
Feldstation Dahab

Sahil
Ich heiße Sahil Puri und studiere momentan Biologie und Umweltwissenschaften an der Universität Zürich (Schweiz). Weil ich ein generelles Interesse an Wasserbiologie habe, wollte ich neben meinen Süsswassererfahrungen (Bootsführer während Makrophyten Monitorings) etwas mehr über die Flora und Fauna des Salzwassers erfahren. Weil in der Schweiz keine Ozeane existieren (leider!!) bot mir das RSEC in Dahab (Ägypten) die optimale Gelegenheit, mein theoretisches Interesse in die Praxis umzusetzen. Um ehrlich zu sein, war die Meeresbiologie schon immer ein Kindertraum von mir. Christian, Nina….vielen herzlichen Dank, rock on!

Susanne Pusch

29.7.-16.9.2010
Feldstation Dahab

Susanne
Hi, ich bin Susi, 27 Jahre alt und studiere an der LMU in München Biologie. Ich bin bereits im 8.Semester und will nach meinem Studium gerne im Bereich der Meeresbiologie arbeiten. Deshalb ist das Praktikum hier für mich eine gute Erfahrung, und es gibt mir außerdem die Möglichkeit, meine Tauchkenntnisse zu verbessern.

Sabrina Heiser

29.7.-16.9.2010
Feldstation Dahab

Lukas
Hi, ich bin Sabrina (19). Nun habe ich schon mein erstes Studienjahr in dem Fach Meeresbiologie hinter mir. Ich lebe und studiere in Plymouth (England), komme aber ursprünglich aus Essen (Deutschland). Seit ich 8 Jahre alt bin tauche ich nun schon und die Unterwasserwelt hat mich seit jeher fasziniert. In 2 Jahren muss ich mich aber schon entscheiden worauf ich mich spezialisieren möchte: Eine Option wäre in die Forschung im Fachbereich Korallenriffe zu gehen. Da ich noch nie in warmen Ländern tauchen gewesen bin, biete mir das „Dahab Reef Monitoring and Conservation Project“ die Möglichkeit einschätzen können, ob mir der Bereich gefällt und auch ob ich mit dem warmen Klima auf Dauer zurechtkomme. Außerdem ist mir das Projekt selbst sehr wichtig, da Korallenriffe durch den Einfluss des Menschen in vielen Bereichen stark gefährdet werden.

Martin Steurer

29.7.-17.9.2010
Feldstation Dahab

Martin
Hi, mein Name ist Martin. Ich bin 26 Jahre alt und seit einem Jahr Lehrer für Biologie und Sport an einem österreichischen Gymnasium. Aufgrund meiner Fächerkombination interessiert mich das Tauchen sowohl aus sportlicher als auch biologischer Sicht. Da ich sehr viel für Umweltschutz übrig habe, bin ich sehr froh darüber an diesem Riffschutzprojekt teilnehmen zu können. Weiter freue ich mich darauf viel Wissen über Meeresbiologie zu erwerben, sowie interessante Erlebnisse unter Wasser zu sammeln.

Lisa Brückner

29.7.-11.9.2010
Feldstation Dahab

Lukas

Hey, ich bin Lisa aus Freiberg und studiere dort seit 4 Jahren Geoökologie, mit Schwerpunkt auf Hydrologie, Hydrogeologie, Umweltanalytik,  sowie ein wenig Ökologie. Schon immer war ich gern im Wasser „unterwegs“ und begeistere mich sehr für die Unterwasserwelt. Den Kopf nun im Roten Meer unter Wasser stecken zu können, war schon lange einer meiner Wünsche. Dass ich nun  gleichzeitig das Tauchen mit der Möglichkeit etwas für den Umweltschutz zu leisten, sowie mein Wissen über dieses faszinierende Ökosystem zu erweitern, verbinden kann, hat mich besonders am Dahab Reef Monitoring und Conservation Project gereizt. Ich habe bereits vor 2 Jahren an einer Tauchexkursion auf den Äolischen Inseln, Italien teilgenommen, was viel Spaß gemacht hat und sehr interessant war. Da ich auch noch nie in Ägypten war, war dies ein zusätzlicher Anreiz, neben dem Tauchen auch in eine andere Kultur Einblick zu gelangen.

Christoph Gassner 28.7.-16.9.2010
Feldstation Dahab

Lukas

Hej, ich bin Christoph, bin 22 Jahre alt und ledig. Ich studiere in Salzburg (Österreich) Ökologie und Biodiversität im sechsten Semester.  Seit frühester Kindheit bin ich sehr an der Natur und der Umwelt und besonders an dem Lebensraum Hydrosphäre und den Zusammenhängen  aller Ökosysteme interessiert. Das Tauchen fasziniert mich gleichermaßen seit jeher, sodass ich mit der Teilnahme am Dahab Reef Monitoring & Reef Conservation Project 2010 als Volontär, Studium (berufliches) und Freizeit verbinden kann. Ich freue mich sehr, die hiesige Unterwasserwelt gut kennen zu lernen, aktiv zu erleben, und vor allem zum Schutz dieses einzigartigen und wunderschönen Lebensraums beitragen zu können.

Lukas Egli
27.7.-18.9.2010
Feldstation Dahab

Lukas
Ich bin Lukas Egli und habe gerade mein erstes Studienjahr in Biologie und Umweltwissenschaften an der Universität Zürich absolviert. Schon seit Beginn war ich gewillt, praktische Erfahrung in den Semesterferien zu erlangen. Der Aushang des „Dahab Reef Monitoring & Reef Conservation Project 2010“ inspirierte mich, umgehend die nötige Taucherfahrung zu erlangen, um Wissenschaft und Praxis in einer höchst eindrucksvollen Umwelt zu verbinden. Ich freue mich auf eine sehr lehrreiche und spannende Zeit, in der ich meinen Beitrag zum Schutz einer ökologisch äußerst wertvollen Umwelt leisten kann, daneben  neue Taucherfahrungen  erlange und eine für mich noch relativ unbekannte Kultur kennenlerne.

Florin Kunz
27.7 – 18.9.2010
Feldstation Dahab

Florin
Hi, ich bin Florin und bin 21 Jahre alt. Ich studiere Biologie und Umweltwissenschaften an der Universität Zürich in der Schweiz. Seit ich vor einigen Jahren das erste Mal tauchte, hat mich die Faszination der Unterwasserwelt nicht mehr losgelassen. Das Dahab Reef Monitoring und Reef Conservation Project ist das ideale Volontariat um meine Interessen der Biologie, des Tauchens und dem Schutz der Umwelt zu vereinen. Dass dieses Projekt an einem Ort wie Ägypten stattfindet, wo ich noch nie vorher gewesen bin, hat mich zudem überzeugt daran teilzunehmen und eine neue Kultur kennenzulernen! 

Hendrik Frey

22.7.-16.9.2010

Feldstation Dahab

Hendrik
Hallo, mein Name ist Hendrik. Ich bin 24 Jahre alt und studiere inzwischen im 8. Semester Biologie (Hauptfach Ökologie, Nebenfächer Zoologie und Pharmatoxikologie) an der LMU in München. Für die Teilnahme am diesjährigen Reef Monitoring Projekt in Dahab habe ich mich entschieden, da ich mich sehr für Meeresbiologie interessiere und nach meinem Abschluss auch in diesem Feld arbeiten möchte. Ausserdem möchte ich vor Ende des Studiums noch ein wenig Auslandserfahrung sammeln, da sind 7 Wochen in Dahab genau das richtige. Jeden Tag Sonnenschein, Korallenriffe direkt vor der Haustür, traumhafte Urlaubstemperaturen und lauter neue, nette Leute zum kennenlernen… was will man mehr?

Rubina Braunwalder

13.7.-24.8.2010

Feldstation Dahab

Rubina
Ich heiße Rubina, bin 22 Jahre alt und wohne in Lugano, Schweiz. Ich studiere Biologie an der Universität  Zürich. Ich tauche seit 2008 und war vom ersten Moment an von dem Meeresleben begeistert. Aus diesem Grund absolviere ich gerade ein Volontariat an der RSEC Feldstation Dahab. Ich habe gerade mein 4. Semester beendet und entschieden, meine freie Zeit in Dahab zu verbringen, um an dem „Dahab reef monitoring and conservation Project“  teilzunehmen. Ich hoffe so mehr über die Unterwasserwelt zu lernen.

Philipp Kolar

14.7.-12.8.2010

Feldstation Quseir

Philipp
Hallo, Ich bin der Philipp und Ich studiere Biologie an der Universität Wien. Ich bin für 4 Wochen auf der RSEC Feldstation in El Quseir um beim Reef Check Projekt zu helfen und um mehr über Marine Lebensformen und die Biodiversität im Roten Meer zu lernen. Und natürlich um eine tolle Zeit in Ägypten zu verbringen.

Lydia Köhler

8.7.-12.8.2010

Feldstation Quseir

 

Lydia
Lydia studiert Biologie in Kiel. Momentan arbeitet sie an ihrer Diplomarbeit über den Nachweis von Sprengstoffen in Miesmuscheln. Lydia ist bereits das dritte Mal beim Reef Monitoring des RSEC dabei und hilft dieses Jahr als Trainer in Quseir und Dahab aus bis sie dann im Oktober wieder zurück ins Labor muss.

Hendrik Bandmann

8.7.- unbegrenzt

Hendrik  

Isabel Schurgacz

12.7.-16.8.2010

Feldstation Quseir

Isabel
Isabel ist eine der seltenen Spezies der Nicht-Biologen hier am RESC. Sie ist Produktdesignerin in München und  liebt die Natur und das Tauchen. Als Volontärin am RSEC möchte Sie mehr über Meeresbewohner im Roten Meer lernen und freut sich dabei ein Umweltprojekt unterstützen zu können.

Carla Soler Carreras

14.7.-15.8.2010

Feldstation Quseir

Carla Carla is a biologist and has a Master in Marine Science at the University of Barcelona, where she specialized on fisheries.  She joined the RSEC because she wanted to visit the Red Sea, dive in it and learn about their corals and their related biodiversity.  She is actually working as a biology teacher at secondary school in Barcelona, where she lives.

Samir Alliouane

14.7.-15.8.2010

Feldstation Quseir

Samir
My name is Samir and I am 22, I live in France. I study marin biology at the university Paris 06 and I have just finished my master degree in "Oceanographic and marin environment". I had also studied the impact of ocean acidification on pteropods during 2 internships of 6 months in an oceanographic laboratory.
When I heard about Red Sea Environment Center (RSEC) I directly wanted to participate and join the center. I dive since 4 years in Villefranche-sur-Merand thanks to RSEC, I can discover the richness of the Red Sea. It's a great chance for me because I both discover those colorfull corals and fishes known all over the world and I participate to a cheek reef program.
It's also an occassion to meet other people like students wich come from other counties and share good moments underneath the surface.

Niels Jobstvogt

8.7.-26.8.2010

Feldstation Quseir

Nils Jobstvogt
Niels studied Biology at the „Freie Universität Berlin“ and specialized on marine ecology and fisheries biology. In May 2010 he finished his thesis on the wahoo, Acanthocybium solandri, a top-predator from the tropics. The project was carried out in the Galapagos Islands in cooperation with the Charles Darwin Foundation.
His interest in marine ecology led him to the RSEC in Egypt where he is participating in the annual Reef Monitoring project. Besides taking data, he will analize the findings and help to evaluate the current state of the coral reef community of several often frequented dive sites in the area. Part of his job is also to inform tourist in the nearby hotel resorts about the importance of coral reefs and the threats they are facing.
Apart from insights in the Reef Check methodology he gets the opportunity to further develop his skills in fish and coral taxonomy. His personal interst in the RSEC is the strong conectivity of tourism and environmental eduaction.

Edith Heinrich

25.5.-5.7.2010

Feldstation Quseir

5.8.-

Feldstation Dahab

Edith Heinrich

Edith studiert Wirtschaft & Biologie in Wien. Neben ihren Aufgaben als Volontärin beendet sie ihre Diplomarbeit, die die Gefahren kurzsichtiger Unternehmensziele für Küstendestinationen thematisiert. Ihr Interesse am RSEC ist daher neben aktivem Umweltschutz und Meeresbiologie das Kennenlernen und Mitwirken am Erfolgsmodell im nachhaltigen Zusammenspiel von Tourismus und Forschung. Während ihrer Zeit in Quseir beschäftigt sie sich zudem mit Raumkonkurrenz und dokumentiert den Kampf zwischen Korallen, Schwämmen, Algen und Weichtieren um den besten Platz im Riff.

Alice Nauendorf

4.3.-1.4.2010

Feldstation Dahab

19.8.-7.10.2010

Feldstation Quseir

Alice

Ich bin Alice, 22 Jahre alt und wohne in Berlin, Germany. Ich studiere Biologie an der Humboldt Universität zu Berlin.
Ich habe gerade mein 3. Semester beendet und entschieden, meine freie Zeit in Dahab zu verbringen, um an dem „Masbat Bay Conservation Project“ teilzunehmen. Das Projekt ermöglicht mir meine Kenntnisse über das Meeresleben zu verbessern und zeigt mir die Notwendigkeit das Meer zu schützen.

Melanie Koch

4.3.-1.4.2010

Feldstation Dahab

Melli

Ich bin Melanie (25 Jahre). Ich tauche seit 2001 und war vom ersten Moment an von der Vielfalt unter Wasser fasziniert. Dies ist ein Grund weshalb ich mich für ein Biologiestudium in Bremen entschieden habe. Ende des Jahres werde ich mein Bachelorstudium abschließen und im kommenden Jahr werde ich mit dem Masterstudium in mariner Biologie beginnen. An dem Masbat Bay Conservation Projekt nehme ich teil um mehr über die Unterwasserwelt zu lernen.

Eike Steinig

5.3.-1.4.2010

Feldstation Dahab

Eike
Ich bin Eike, ein Halbzeitstudent der Biologie an der Humboldt Universität in Berlin. Mein Interesse für die Unterwasserwelt habe ich während meines Divemasterkurses entdeckt und seither gehofft eines Tages die Biologie und das Tauchen zu vereinen. Ich denke, dass das RSEC mir dabei helfen wird, mein Wissen um die Unterwasserwelt zu erweitern und Erfahrung  sowohl in der Biologie, als auch beim Tauchen zu sammeln. Es wäre wunderbar dieses Wissen in der Zukunft auch benutzen zu können und ein Studium der Meeresbiologie und  des Umweltschutz anzufangen. Hoffentlich irgendwo wärmer als in Berlin.

Steffen Büning

4.3.-1.4.2010

Feldstation Dahab

Steffen
Hi, mein Name ist Steffen und ich nehme am Masbat Bay Conservation Projekt im März 2010 teil. Ich komme aus Bochum, wo ich seit 4 Jahren Chemie studiere, habe also noch eins vor mir. Seit ich vor zwei Jahren damit angefangen habe, ist Tauchen zu meinem Lieblingszeitvertreib geworden. Dies ist auch einer der Hauptbeweggründe warum ich nach Dahab gekommen bin. Es ist toll die Chance zu haben   einen Teil der Bucht zu erhalten, sodass andere die schöne Unterwasserwelt so genießen können, wie wir es im Moment tun. Das (biologische) Wissen darüber was man unter Wasser überhaupt sieht und was die vielleicht wahren Besonderheiten sind, ist ein weiterer Aspekt, der mich am Projekt gereizt hat.

Anna Roik

16.2.-

Feldstation El Quseir

Anna Roik

Anna ist Biologiestudentin der Ruhr-Universität Bochum, wo sie im Lehrstuhl für Evolutionsökologie und Biodiversität der Tiere ihre Masterarbeit anfertigt hat. Unmittelbar nach Abgabe der Arbeit nahm sie sich vor, ein Praktikum im Bereich der Meeresbiologie zu absolvieren.
Sie möchte ihre Kenntnisse über Ökologie und Biodiversität der tropischen Korallenriffe aus dem Studium im Rahmen eines Praktikums am RSEC noch weiter vertiefen und dieses Wissen im Sinne von Aufklärungsarbeit einzusetzen. Darüber hinaus sieht sie das Praktikum Vorort am Roten Meer als Chance, in der marinen Biologie und Ökologie praktisch und methodisch Erfahrung zu sammeln. Insbesondere gilt ihr Interesse den kleinen Erbauern der mächtigen Riffe - den Korallen.

 
 
Logo